Holzlandschützen Hösacker

Holzlandschützen Hösacker

 
Gründungsjahr : 6 Dezember 1980 (der Verein existierte bereits von 1948-1964)
Gründungsmitglieder: Die genaue Zahl der Gründungsmitglieder ist unbekannt,
es waren ca. 30. Der 1. Schützenmeister war Josef
Seethaler aus Raffach.
Vorstand: 1948 Josef Seethaler
1956 Helmut Späthe
1958 Josef Lehner
1962 bis 1964 Eduard Zankl
1964 löste sich der Verein auf.
1966 wurde er neu gegründet.
1. Schützenmeister war Franz Schreiner aus Hösacker.Er
führte den Verein bis 1973. Dann löste sich der Verein
erneut auf. Bis dahin war der Verein im Schützengau
Dingolfing organisiert.
1966 bis 1973 Franz Schreiner
1980 wurde der Verein erneut ins Leben gerufen.
1983 wurde in Eigenleistung von den Vereins- mitgliedern
im Keller des Gasthaus Weber eine Schießanlage für
Luftgewehr errichtet.
1980 Franz Schreiner
1999 Reinhold Huber
2012 Ludwig Bliemel
Mitglieder: ca. 40
  Seit 1984 beteiligt sich der Verein an den
Gaurundenwettkämpfe im Schützenverein Landshut.
Untergebracht ist der Verein im Gasthaus Weber, wo im
Keller ein Schießstand mit 5 Schießständen errichtet
wurde
Aufgabe: - Pflege von Brauchtum und Tradition des Schützenwesen (Teilnahme an Schützenveranstaltungen)
- Pflege des Schießsports, der Kameradschaft und Geselligkeit
- Eine Heimat für Schüler und Jugendliche ab 12 Jahre ab 10 Jahre mit Ausnahmegenehmigung vom Landratsamt
Veranstaltungen: - Von September bis April wöchentlich ein Schießabend (Samstag) mit Pflichtschießen.
- Königsschießen
- Jährliches Pokalschießen mit Teilnahme von nahe gelegenen Schützenvereinen und parallel dazu ein Pokalschießen für Gemeindevereine.
- Grillfest mit Preisverleihung von Pokalschießen
- In der Weihnachtsfeier wird der Vereinsmeister bekannt gegeben.
- Alle 2 Jahre Christbaumversteigerung
Holzlandschüzten Hösacker
Holzlandschüzten Hösacker Gruppenfoto vor der Kapelle